Top Layer Mediengestaltung Hintergrund

DIE SOFTWARE

Ich erstelle Ihre Software, vor allem Webanwendungen, nach
Ihren Wünschen. Dabei achte ich als Diplom-Informatiker auf ein
performantes Konzept und Umsetzung.

DAS DESIGN

Ich gebe Ihrem Produkt das ansprechende Äußere.
Ob Desktop-Computer, Tablet, Smartphone oder doch Printprodukt:
Gute Bedienbarkeit und elegante Optik, ohne aufdringlich zu sein.

DIE BERATUNG

Gerne berate ich Sie bei Ihrem Projekt und stehe Ihnen
als technischer Projektleiter zur Verfügung.
Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

Top Layer 1 Softwareentwicklung Hintergrund

~$

floor
Zeitungen und Blogs diskutierten in den letzten Tagen ausgiebig, ob die Apple Watch zu teuer ist und ob man diese überhaupt benötigt. Doch der wahre Game Changer bei dem Apple Event am Montag war etwas anderes:Das ResearchKit ist ein erheblicher Durchbruch für die (medizinische) Forschung. Auf einmal können Millionen von Menschen, wenn sie es denn wollen, einen Beitrag für die Erforschung von Krankheiten leisten.
Apples ResearchKit – ein fast unbemerkter Meilenstein für die Forschung
Top Layer BFP Background

Studie mit mehr als 23.000 Datensätzen

Fast jeder Computer hinterlässt eindeutige Spuren auf Websites

Wiedererkennung ohne Cookies möglich

Erfahren Sie mehr!

Software-Entwicklung

Ich bin Diplom-Informatiker und entwickle Software seit 1999. Ich bin spezialisiert auf Web-Anwendungen und Client/Server-Kommunikation.

Mediengestaltung

Das Design einer Website, die Oberfläche einer Anwendung – die ersten Eindrücke entscheiden. Ich gestalte Ihre Benutzeroberfläche oder Ihr Printprodukt.

Netzpolitik

Ich befasse mich vor allem mit Fragen des Datenschutzes und der technischen Hintergründe von politischen Entscheidungen.

Hallo, ich bin Henning Tillmann.

Darf ich mich kurz vorstellen?

  • Berlin und Kamen

    Ich bin 1985 geboren, im westfälischen Kamen aufgewachsen und wohne in Berlin-Friedrichshain

  • Diplom-Informatiker

    Ich habe an der TU Dortmund und der Humboldt-Universität zu Berlin Informatik studiert und mit einem Diplom (Abschlussnote „sehr gut“) abgeschlossen. Ich habe zum Browser Fingerprinting geforscht.

  • Software-Entwicklung

    Im Alter von 13 Jahren begann ich, mich für Software-Entwicklung zu interessieren. Mit 15 Jahren erstellte ich zum ersten Mal im Auftrag für ein Hotel eine Internetseite und ebenfalls im Jahr 2000 eine ActiveX-Komponente, die bei Planet Source Code zum besten Code des Monats gewählt wurde („Contest Winner“). In den folgenden Jahren baute ich mein Interesse, vor allem bei der Gestaltung und Entwicklung von Internetinhalten, weiter aus.

  • Sozialdemokratie

    Ich engagiere mich bereits seit Jahren ehrenamtlich für die SPD, u. a. mit Vorstandsfunktionen in einzelnen Gliederungen. Ich bin Mitglied in der Medien- und Netzpolitischen Kommission beim SPD-Parteivorstand. Ich arbeitete auch hauptamtlich für die SPD, speziell für den damaligen SPD-Parteivorsitzenden Franz Müntefering (Terminorganisation, -vorbereitung und -begleitung) und den SPD-Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek, den ich u. a. bei der inhaltlichen Arbeit als SPD-Berichterstatter für Informations- und Kommunikationstechnologien im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestags unterstützte.

Ein Überblick über meine Werke.

Schauen Sie sich einige Softwareprojekte und gestaltete Medienprodukte an.
Dieses Portfolio stellt nur eine Auswahl bisher produzierter Lösungen dar.

Ich habe eine Studie zum Browser Fingerprinting veröffentlicht.
Die gesamte Studie und weitere Informationen sind frei verfügbar.

Mein Blog.

Ich schreibe hauptsächlich über netzpolitische Themen.
Meist geht es um Datenschutz oder technische Aspekte politischer Entscheidungen.

Apple ResearchKit

Apples ResearchKit – ein fast unbemerkter Meilenstein für die Forschung

/
Zeitungen und Blogs diskutierten in den letzten Tagen ausgiebig, ob die Apple Watch zu teuer ist und ob man diese überhaupt benötigt. Doch der wahre Game Changer bei dem Apple Event am Montag war etwas anderes:Das ResearchKit ist ein erheblicher Durchbruch für die (medizinische) Forschung. Auf einmal können Millionen von Menschen, wenn sie es denn wollen, einen Beitrag für die Erforschung von Krankheiten leisten.
Schnecke

Volumenbeschränkter Internetzugang darf kein Zukunftsweg sein!

/
Auf netzpolitik.org haben Marc Jan Eumann und Konrad Lischka sieben Thesen zum Peering und zur Netzneutralität veröffentlicht. Etwas verklausuliert halten sie z. B. die Nutzung von Volumentarifen statt Flatrates im Festnetz für okay – doch dies würde unser aller Online-Verhalten massiv einschränken. Vor allem dann, wenn sog. „Spezialdienste“, die nicht frei verfügbar sind, gefördert würden.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Suchen Sie einen Software-Entwickler und Mediengestalter,
der Sie bei der Konzeption und Umsetzung Ihres Projekts unterstützt?
Senden Sie mir eine unverbindliche Anfrage.

Senden Sie mir eine Nachricht

Ich freue mich auf Ihre E-Mail!

0 + 5 = ?

Kontakt

Henning Tillmann
Softwareentwicklung und Mediengestaltung
Knorrpromenade 2
10245 Berlin

+49 (0) 30 49 20 83 22

Verschlüsselte Mail:

pgp (bei) henning-tillmann (punkt) de
PGP Public Key