Das iPhone, iPad und auch das iPod Touch bietet durch viele Apps eine Vielzahl an Möglichkeiten. Hier stelle ich vor, wie diese Geräte benutzt werden können, um den heimischen Desktop-PC fernzusteuern, um beispielsweise Dokumente von der Festplatte zu öffnen oder Websites aufzurufen, die Flash enthalten (und eigentlich auf den Apple-Geräten nicht dargestellt werden können).

Zu Beginn möchte ich mögliche Anwendungsfälle beschreiben, wann das Fernsteuern via iPhone/iPad/iPod Touch (im folgenden Text beziehe ich mich immer auf das iPhone als Synonym für die anderen beiden Geräte) sinnvoll sein kann:

  • Dein PC steht in einem anderen Raum und du möchtest bequem überprüfen, ob beispielsweise ein Brennvorgang abgeschlossen worden ist. Oder dein Computer ist an eine HiFi-Anlage angeschlossen und es soll das nächste Lied abgespielt werden.
  • Du bist unterwegs und benötigst unbedingt ein Dokument von deiner Festplatte.
  • Du möchtest eine Website aufrufen, die nur aus Flash-Inhalten besteht. Diese werden von dem iPhone jedoch nicht angezeigt.

Für diese Problemfälle gibt es einfache Lösung: TeamViewer. TeamViewer ermöglicht die Fernsteuerung des Computers über das lokale Netzwerk oder das Internet und ist für die Privatanwendung kostenlos. Die Installation und Nutzung von TeamViewer ist sehr einfach. Danach werde ich beschreiben, wie man den PC im lokalen Netzwerk (also bei dir zu Hause über WLAN) starten kann. Dies ist allerdings schon etwas anspruchsvoller in der Konfiguration. Die Königsdisziplin ist das Aufwecken des Computers über das Internet.

Folgende Apps werden benötigt (iPhone/iPod Touch oder iPad):

[app 357069581] [app 379424610]

Falls du Wake On Lan nutzen möchtest:

[app 318696675]

  1. Installiere TeamViewer auf deinem Computer.
  2. Installiere TeamViewer auf deinem iPhone bzw. iPod Touch oder TeamViewer HD auf deinem iPad (Links siehe oben).
  3. Starte TeamViewer auf deinem PC. Du hast nun die Wahl, ob die Anwendung nur manuell gestartet werden soll oder ob es eine permanente Verbindung geben soll. Dabei kommen folgende Anwendungsfälle in Betracht:
    • Wenn du vorher abschätzen kannst, wann du TeamViewer benötigst, brauchst du keine permanente Verbindung einrichten. Du kannst TeamViewer über dein iPhone nur dann nutzen, wenn dein Computer gestartet und das Programm aktiviert wurde.
    • Wenn du vorher nicht weißt, wann du von unterwegs auf deinen PC zugreifen willst oder den Computer gar von unterwegs starten willst („Wake on LAN“, siehe unten) dann musst du eine permanente Verbindung einrichten. Klicke dazu nach dem Start von TeamViewer auf „Permanent-Zugriff auf diesen Computer konfigurieren“ und wähle ein sehr sicheres Kennwort. Aktiviere „TeamViewer mit Windows starten“.
  4. Starte nun TeamViewer auf deinem iPhone und tippe die TeamViewer-ID ein, die du auf dem Computer-Bildschirm siehst. Dazu gibst du das Kennwort ein, das ebenfalls angezeigt wird, oder – falls du eine permanente Verbindung eingerichtet hast – dein selbstgewähltes Kennwort. Bei einer permanenten Verbindung solltest du bei der App unter „Optionen“  die Option „Verlaufkennwört. merken“ aktivieren, damit du die Kombination nicht jedes Mal neu eingeben musst.
  5. Wenn du nun auf „Mit Partner verbinden“ klickst wird die Verbindung zwischen iPhone und PC hergestellt und du kannst mit deinem iPhone den Computer fernsteueren – als würdest du direkt davor sitzen. Die Bedienung der App ist relativ einfach, daher erspare ich mir eine weitere Beschreibung der App.

Den Computer aus dem Netzwerk starten

Angenommen, der Computer befindet sich im Keller und man möchte bequem von der Couch aus auf den Rechner zugreifen, um ein Dokument auf der Festplatte zu öffnen. Dazu müsste der Computer erst einmal gestartet werden. Um sich den Gang in den Keller ersparen zu können, weckt man den Rechner einfach mit dem iPhone auf. Der Rechner kann ganz normal ausgeschaltet sein (kein Stand-By), jedoch darf natürlich der Stromstecker nicht gezogen sein und das Mainboard des Computers muss „Wake on LAN“ unterstützen (dies können die meisten modernen PCs).

Was ist „Wake on LAN“?

„Wake on Lan“ (kurz: WOL) ist ein Feature, um den Computer durch ein bestimmtes Netzwerkpaket starten zu können. Vielleicht ist dir schon einmal aufgefallen, dass an dem Anschluss deines Netzwerkkabels (der Computer muss also per Kabel mit deinem heimischen Router verbunden sein, kein WLAN!) eine kleine LED leuchtet, auch wenn dein Computer ausgeschaltet ist. Wenn das Feature „Wake on LAN“ im BIOS (das ist die „Schaltzentrale“ des  Computers) aktiviert ist, wartet die Netzwerkkarte auf ein sog. „Magic Packet“ aus dem Netzwerk. Wenn dies ankommt, sendet die Netzwerkkarte einen Befehl an das Mainboard, dass der Computer hochfahren soll.

So wird „Wake on LAN“ eingerichtet (lokale Nutzung):

    1. Starte deinen Computer neu. Drücke ganz zu Beginn im Bootvorgang die Taste „Entf.“ oder F2 (je nach BIOS-Version).
    2. Wähle im BIOS den Menüpunkt „Powermanagement“ (o. ä.) oder „Advanced“. Dort müsste es einen Menüpunkt geben, der „Wake On LAN“ oder „WOL“ oder auch „PME-Event“ heißt. Schalte die Option auf „Enabled“. Drücke dann ESC und wähle „Save Settings and Quit“ (o.ä.). Der Rechner startet dann neu. Wenn es diese Option bei dir nicht gibt, scheint dein Mainboard kein „Wake on LAN“ zu unterstützen oder du hast den Menüpunkt nicht gefunden. Suche einfach mal im Internet nach Infos zu deinem Mainboard oder wirf einen Blick in die Betriebsanleitung deines Mainboards.

  1. Lade dir iNet WOL auf dein iPhone (iPad-Nutzer müssen ebenfalls die iPhone-Version nutzen, Link siehe oben).
  2. Starte die App und wähle „Search network for devices“. Du musst mit dem iPhone per WLAN im gleichen Netzwerk sein wie dein Computer. Markiere deinen Computer und wähle „Add selected“.
  3. Fahre Windows herunter und warte bis sich der Computer ausgeschaltet hat. Du kannst deinen Computer nun mit iNet WOL starten, in dem du ihn in der App einfach antippst. Wichtig: Unten rechts in der App muss das linke Symbol (lokales Netzwerk) ausgewählt sein.
  4. Warte einige Zeit und starte dann die App TeamViewer und log dich mit deinen permanenten Einwahldaten auf deinem PC ein. Fertig!

„Wake on LAN“ über das Internet

Jetzt wird es etwas tricky und es ist nicht einmal sicher, ob dies auch mit deinem Router daheim klappt. Dein Router muss dafür die Option „Directed Broadcasting“ und DynDNS (hier wird beschrieben, was DynDNS ist) unterstützen. Falls es sich um einen Fritz!Box Router handelt, so kannst du ihn per Fernwartung starten.

  1. Prüfe, ob dein Router DynDNS unterstützt (Google, Handbuch oder Ausprobieren). Nutze dazu das Konfigurationsinterface des Routers, das du per Webbrowser aufrufen kannst (meistens musst du dazu im Browser z.B. „192.168.2.1“, „fritz.box“ oder „speedport.ip“ eingeben. Mehr Infos siehe Handbuch).
  2. Suche nach der Option für „DynDNS“. Falls du diese Option nicht findest, musst du leider hier abbrechen. (Fritz!Box-Nutzer müssen die Expertenansicht aktivieren (siehe Punkt 12), DynDNS befindet sich dann unter Einstellungen – Internet – Freigaben – Dynamic DNS)
  3. Melde dich  bei einem DynDNS-Dienst im Internet an, z. B. No-IP.com und richte dort einen Host ein.
  4. Trage deine Zugangsdaten für den DynDNS-Dienst in deinem Router ein (bei der Fritz!Box ggf. Expertenansicht aktivieren).
  5. Falls du einen Fritz!Box-Router hast, springe zu Schritt 12.
  6. Drücke die Windows-Taste und gleichzeitig „R“ oder klicke auf Start – Ausführen.
  7. Tipp „cmd“ ein und klicke auf OK.
  8. In dem neuen Fenster, tippe „ipconfig /all“ ein. Dort werden nun deine Netzwerkadapter aufgelistet. Finde den Adapter, der mit deinem Router verbunden ist. Meist erkennst du das daran, dass unter dem Adapter etwas bzgl. „Standardgateway“ steht. Dieser Netzwerkadapter hat eine physikalische Adresse, die etwa so aussieht „00-1D-E0-38-2A-1F“. Notiere dir phyiskalische Adresse und schließe dann das Fenster.
  9. Öffne das Konfigurationsinterface deines Routers (siehe oben). Suche die Einstellung für „Portweiterleitung“ und richte dort eine Portweiterleitung für das Protokoll „UDP“ ein. Als Port (Anfang und Ende, sowie Eingang und Ausgang) tippe dort 999 ein. Als Zieladresse musst du die Broadcast-Adresse deines lokalen Netzwerk eingeben, meist 192.168.X.255, wobei X von deinem Netzwerk abhängig ist (dies erfähst du ebenfalls über „ipconfig /all“).
  10. Starte iNet WOL auf deinem iPhone, klicke oben rechts auf das „+“, wähle „Add new favorite“. Tippe dann auf „Via Internet“ und trage als Host die Adresse deine angelegte DynDNS-Adresse ein, bei Port (UDP) 999 und wähle dann oben links „Back“. Bei „Wake on LAN“ musst du dann noch deine MAC-Adresse eingeben. Dies ist die phyiskalische Adresse, die du gerade abgeschrieben hast. Ersetze jedoch die Bindestriche durch Doppelpunkte.
  11. Fertig! Dein Computer sollte nun auch von unterwegs per WOL startbar sein (in der App muss allerdings die Internetoption aktiviert sein, der rechte Button von den zwei unten rechts). Beachte jedoch: Viele Router unterstützen das Direct Broadcasting jedoch nicht (es ist also gar nicht möglich, 192.168.X.255 eingeben zu können). Eine triviale Lösung ist somit vermutlich nicht möglich.
  12. Falls du eine Fritz!Box nutzt (Fortsetzung nach Schritt 5):
    Aktiviere die Expertenansicht in dem Konfigurationsinterface (Einstellungen – System – Ansicht). Wähle dann unter Einstellungen – Internet – Freigaben – Fernwartung die Option „Fernwartung freigeben“ und tipp eine sichere Kombination von Benutzernamen und Kennwort ein. Du kannst danach die Fernwartung von deinem iPhone auch über das Internet über deine DynDNS-Adresse aufrufen (also über den Safari-Browser nicht über die iNet WOL App!). Über den Menüpunkt Netzwerk siehst du dann alle angeschlossenen Computer. Tippe dann auf das Bearbeiten-Symbol und du findest dann den Button „Computer starten“, um den Computer von unterwegs zu starten. Warte einige Sekunden und starte dann TeamViewer, um auf deinen Rechner zugreifen zu können.