Politiknerds wollen wissen, wie ihre Lieblingspartei gerade in der aktuellen Sonntagsfrage abschneidet. Was wäre daher einfacher, als Siri – die Sprachassistentin des iPhones und iPads – kurz nach den aktuellen Umfragewerte zu fragen. Mit diesem kleinen Skript funktioniert es für den Bundestag, alle Landesparlamente und es umfasst alle Institute.

Unter der so genannten Sonntagsfrage versteht man die Befragung von Bürgerinnen und Bürgern, welche Partei sie denn wählen würden, wenn am kommenden Sonntag Wahl wäre. Diese Umfragen erscheinen mittlerweile von verschiedenen Instituten und insgesamt für den Bundestag mehrmals pro Woche. Für die einzelnen Landesparlamente gibt es in unterschiedlichen Rhythmen Befragungen. Die jeweils aktuelle Umfrage kann mit dem folgenden Kurzbefehl sehr einfach per Siri abgefragt werden.

So geht’s:

  1. Stelle sicher, dass auf deinem Gerät (iPhone, iPad, iPod Touch der 6. Generation) iOS 12 oder neuer läuft (Einstellungen – Allgemein – Softwareupdate).
  2. Falls noch nicht vorhanden, installiere die Apple-eigene App „Kurzbefehle“ (hier im AppStore zu finden). Die App ermöglicht es, dass man eigene kleine Befehlsketten erstellen kann und diese mit einem Siri-Befehl verbinden kann.
  3. Lade dir den „Sonntagsfrage“-Kurzbefehle auf dein Gerät:
  4. Bei der Installation des Kurzbefehls wirst du nach dem gewünschten Parlament gefragt. Das Skript kann dir aktuelle Umfrageergebnisse für die Bundestagswahl, aber auch für die einzelnen Landtagswahlen anzeigen. Tippe 0 für den Bundestag ein (ist bereits voreingestellt), 1 für den Landtag Baden-Württemberg, 7 für den hessischen Landtag, etc.
  5. Tippe danach auf den Einstellungs-Button oben rechts (zwei symbolisierte Schalter). Wähle dann „Siri-Phrase“ aus und sprich einen Siri-Befehl ein, z. B. „Sonntagsfrage Bundestag“ oder „Sonntagsfrage Hessen“.
  6. Du kannst nun immer per „Hey Siri, [deine Siri-Phrase]“ die aktuellen Umfragewerte für dein gewünschtes Parlament abrufen.

Tipp: Du kannst den Kurzbefehl auch mehrmals installieren und damit verschiedene Parlamente abfragen. Du solltest die Kurzbefehle in der Einstellungsseite dann nur entsprechend umbenennen (z. B. „Sonntagsfrage Bund“ oder „Sonntagsfrage Hessen“).

Weitere Kurzbefehle von mir

Ich habe weitere kleine Helferlein erstellt:

  • Lange schlafen
    Ich verwende die in iOS11 eingeführte „Schlafenszeit“-Funktion (in der Uhr-App zu finden). Außerdem verwende ich die „Nicht stören“-Funktion, um während der Schlafenszeit keine Benachrichtigungen zu erhalten. An Tagen möchte ich jedoch länger schlafen. Mit diesem Kurzbefehl wird „Nicht stören“ auf bis zu 11:00 verlängert, der Flugmodus aktiviert und die Schlafenszeit-Funktioniert deaktiviert, so dass ich nicht zur gewöhnlichen Uhrzeit geweckt werde. Wenn man dem Kurzbefehl eine Siri-Phrase wie „Ausschlafen“ hinzufügt, reicht es, abends einfach zu sagen „Hey Siri, ausschlafen!“ und Siri stellt das Gerät entsprechend ein. Ggf. muss der Kurzbefehl für deine Einstellungen angepasst werden.
  • On this Day
    Ich habe auf meinem iPhone, 256 GB Speicherplatz sei dank, bis zu 10 Jahre alte Fotos gespeichert. Dieser Kurzbefehlt zeigt alle Fotos an, die genau an diesem Tag des Kalenders in den letzten 10 Jahren aufgenommen worden sind. So kann man immer schnell in Erinnerungen schwelgen.

Ein paar technische Hintergründe zum Sonntagsfrage-Kurzbefehl

Screenshot: Alle verfügbaren Parlamente

Screenshot: Alle verfügbaren Parlamente

Obwohl es mit „Workflow“ bereits einen sehr guten Vorgänger zu der Kurzbefehle-App gab, ist die Siri-Integration ein Gamechanger. Dass man Siri individuell erweitern kann, ist ein großer Schritt vorwärts. Aktuell ist diese Erweiterung aber noch relativ simpel: Interaktionen per Siri sind nicht wirklich möglich und auch die Kurzbefehle-App kann nur wirklich einfache Befehlsfolgen verarbeiten. Das macht den Einstieg in die Welt der Programmierung zwar einfach, aber so ein Skript wie „Sonntagsfrage“ geht wirklich an die Grenzen des Machbaren.

Was in dem Skript passiert

Die Umfragewerte stammen von dawum.de. Die von Philipp Guttmann betriebene Seite stellt freundlicherweise eine JSON-Datei mit aktuellen Werten zur Verfügung. Diese JSON-Datei wird von meinem Skript entsprechend ausgelesen und die Werte dargestellt. Leider klingt es einfacher als es im Endeffekt ist, da viele grundlegende Funktionalitäten nur mit Umwegen innerhalb der Kurzbefehle-App erreicht werden können. Als bestes Beispiel ist die Sortierung von Zahlen zu nennen. Jede Umfrage hat eine eigene ID, die leider von der Kurzbefehle-App aus der JSON-Datei unsortiert ausgelesen werden. Leider fehlt es der Kurzbefehle-App an einer einfachen numerischen Sortierung (wieso, Apple, wieso?), daher verwende ich einen Hack:

Ich lasse aus dem Array („Wörterbuch“) der IDs eine kommagetrennte Zeichenfolge erstellen. Dann generiere ich eine HTML-Datei mit JavaScript, an der die Zeichenfolge an ein JavaScript-Array übergeben werden. Dieses Array wird dann per JavaScript Math.sort sortiert. Dieses Ergebnis wird dann in den HTML-Body ausgegeben, woraus dann eine PDF (!) erstellt wird. Diese PDF enthält nur die kommagetrennten und sortierten IDs, welche dann erneut eingelesen und als Kurzbefehl-Array („Wörterbuch“) verarbeitet werden. Ein ganz schöner Umstand, nur um ein paar Zahlen zu sortieren. Zum Glück sind aktuelle iPhones so performant, dass man von diesen ganzen Schritten im Hintergrund nichts merkt.

Wer genauer wissen möchte, wie der Kurzbefehl funktioniert, kann sich das Skript in der Kurzbefehle-App genauer anschauen. Ich habe es an entsprechenden Stellen mit Kommentaren gesehen. Viel Spaß!